Tiger-Abschied im Leipziger Zoo

Montagmorgen gingen die beiden Amurtiger Tabira und Altai (geb. 30.07.2007 in Leipzig) auf die Reise, die allerdings schon in Sachsen-Anhalt endete.

Auf Empfehlung des Europäischen Erhaltungszuchtprogramms (EEP), das die Tiere aus der Zucht genommen hat, wurden die beiden Jungtiger an den Privatzoo in Memleben abgegeben. Begleitet von dem verantwortlichen Kurator verlief der Transport problemlos. Bereits unmittelbar nach der Ankunft konnten die Tiger ihr neues Gehege erkunden.

Als erster des Drillingswurfes aus dem Jahr 2007 ging im September letzten Jahres Tigermann Argun auf Reisen. Er lebt seitdem in einem Zoo in Frankreich. Damit beherbergt der Zoo Leipzig in seiner Tiger-Taiga gegenwärtig drei Weibchen und drei männliche Tiger.