Tillich lädt zu Asyl-Konferenz nach Dresden ein

Das Spitzengespräch der Staatsregierung mit Landkreisen und Kommunen findet am Montag in Dresden statt. In dem Gespräch soll über die aktuelle Situation bei der Unterbringung und Betreuung von Flüchtlingen und Asylsuchenden beraten werden. +++

Zu dem Gespräch werden die Landräte, die Oberbürgermeister der kreisfreien Städte sowie der Präsident der Landesdirektion Sachsen, Dietrich Gökelmann, erwartet. Teilnehmen werden neben Tillich auch Wirtschaftsminister Martin Dulig, Finanzminister Georg Unland, Innenminister Markus Ulbig, Sozialministerin Barbara Klepsch Integrationsministerin Petra Köpping, Kultusministerin Brunhild Kurth, Justizminister Sebastian Gemkow und Staatskanzleichef Fritz Jaeckel. Auch Vertreter des für die Erstaufnahme in Sachsen zuständigen Malteser Hilfsdienstes sowie des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge sind mit dabei.

Tillich hatte ein solches Treffen in seiner Regierungserklärung vor anderthalb Wochen im Landtag angekündigt. In dem Gespräch in der Staatskanzlei soll über die aktuelle Situation bei der Unterbringung und Betreuung von Flüchtlingen und Asylsuchenden und die Herausforderungen und nächsten Schritte beraten werden. Ein Thema werden auch die Integrationsbemühungen sein. Hintergrund ist die steigende Zahl von Flüchtlingen und Asylsuchenden.

Tillich machte erneut deutlich, dass der Freistaat die Kommunen bei dem Thema nicht allein lassen werde.

Quelle: Sächsische Staatskanzlei

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar