Tina Dietze, David Storl und der Ruder-Doppelvierer sind Sachsens Sportler des Jahres

Die Olympiasiegerin im Zweier-Kajak Tina Dietze, der Olympiazweite im Kugelstoßen David Storl und die drei sächsischen Ruderer des Olympiagold-Doppelvierers sind von den Sachsen zu den Sportlern des Jahres 2012 gewählt worden. +++

Die Ehrung der sächsichen Sportler des Jahres 2012 fand am Samstagabend im Rahmen einer Gala im Internationalen Congress Center Dresden statt.

Bei den Sportlerinnen konnte die Leipziger Ruderin Tina Dietze die Sportkrone entgegen nehmen. Sie gewann bei den Olympischen Spielen in London zusammen mit Franziska Weber die Goldmedaille im Zweier-Kajak und die Silbermedaille im Vierer-Kajak.

Der Chemnitzer David Storl ist Sachsens Sportler des Jahres. Der 22-jährige gewann bei Olympia die Silbermedaille im Kugelstoßen.

Ganz knapp war die Wahl bei der Mannschaft des Jahres. Hauchdünn vor den Eiskunstläufern Aljona Savchenko und Robin Szolkowy gewannen die sächsichen Ruderer des Doppelvierers, der in London Gold geholt hat: Karl Schulze und Tim Grohmann aus Dresden sowie Phlipp Wende von der Wurzener Rudervereinigung.

In insgesamt 10 Kategorien wurden die besten sächsischen Sportler, Nachwuchstalente und Trainer geeehrt. Gewählt wurden die Sportler von den Sachsen, die per Voting ihre Stimme abgeben konnten.

Die komplette Gala sehen Sie demnächst im Programm von DRESDEN FERNSEHEN.

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!