Tipps der Feuerwehr zum Umgang mit Feuerwerk

Chemnitz – Jedes Jahr kommt es zu Unfällen am Silvesterabend. Um die Feier unversehrt zu genießen, beachten Sie:

*In Chemnitz dürfen alle Personen ab 18 Jahren den gesamten 31. Dezember 2017 und auch am 1. Januar 2018 Feuerwerk abbrennen.

*nicht in der unmittelbaren Nähe von Kirchen, Krankenhäusern, Kinder- und Altersheimen!

*Beim Kauf von Feuerwerk sollte man unbedingt auf das Prüfsiegel der Bundesanstalt für Materialprüfung, kurz „BAM“ bzw. eines CE-Siegels achten.

*Bei Verwendung von Feuerwerkskörpern oder anderen pyrotechnischen Erzeugnissen ist unbedingt die Gebrauchsanweisung zu beachten!

*Besondere Vorsicht ist bei Produkten aus dem Ausland angebracht, da bei diesen oftmals die Gebrauchsanleitung nur in der jeweiligen Landessprache aufgedruckt ist bzw. sie häufig nicht den hiesigen Sicherheitsbestimmungen entsprechen. Finger weg von Schwarzmarktware!

*Basteln Sie Ihre Feuerwerkskörper niemals selbst! Die Folgeschäden können enorm sein.

*Keinesfalls dürfen Feuerwerkskörper, die zum Abbrennen im Freien vorgesehen sind, in geschlossenen Räumen gezündet werden.

*Beim Abbrennen von Raketen ist die Flugrichtung so zu wählen, dass sie nicht in Gebäudeöffnungen fliegen können. Dabei nicht auf Menschen oder Tiere zielen!

*Wer sichergehen möchte, sollte brennbare Gegenstände von Balkonen und aus Hauseingängen räumen.

*Tischfeuerwerke sollten auf einer nichtbrennbaren Unterlage und nicht gerade unter Papiergirlanden gezündet werden.

*Nicht gezündetes Feuerwerk liegen lassen und nicht anfassen.

*Wer einen Brand entdeckt, muss ihn unverzüglich melden. Die Meldung sollte direkt bei der Feuerwehr über den Notruf 112 erfolgen. Über diese Notrufnummer erreicht man bei Unfällen und schweren Verletzungen auch den Rettungsdienst. Bei der Meldung sind Angaben zum Ort, zur Straße und Hausnummer erforderlich. Wenn Personen in Gefahr sind, ist dies unbedingt mit anzugeben.

Die Feuerwehr Chemnitz appelliert an alle Chemnitzerinnen und Chemnitzer, Vernunft und die nötige Vorsicht im Umgang mit offenem Feuer oder Feuerwerkskörpern walten zu lassen und wünscht allen einen guten Start ins neue Jahr.

(Quelle: Pressestelle der Stadt Chemnitz)