Abkühlungstipps bei 36 Grad im Schatten

Dresden - Die Sommerhitze erreicht ihren Zenit in dieser Woche bei Temperaturen bis zu 36 Grad. Bei einer Straßenumfrage möchten wir wissen: "Wie kann man sich bei der Tropen-Wärme am besten abkühlen?"

Die DRESDEN-FERNSEHEN-Hitze-Tipps:

  • Experten raten, vor allem auf die akkurate Trinkmenge zu achten. Je nach Körpergewicht werden 2 bis 3 Litern am Tag empfohlen.
  • Nasse Handtücher vor dem Fenster sollen am Tag die Wärme abhalten.
  • In den Morgen- und Nachtstunden kann das Fenster dann wieder geöffnet werden, um einen Durchzug zu erreichen. Tagsüber sollten Rollläden geschlossen bleiben.
  • Egal ob Freibad oder See - ein Sprung ins Nasse hilft sofort.
  • Wer keine Bademöglichkeit in unmittelbarer Nähe hat, kann vor dem Schlafen gehen ein kaltes Fußbad genießen. Gerade in den Sommertagen klagen viele Dresdner über geschwollene Füße und Hände.
  • Die passende Ernährung: um deftige Speisen verdauen zu können braucht der Körper viel Energie - das Resultat ist ein akutes Schwitzen. Kalte Gemüsesuppen oder ein Eis können ein kleiner Trost sein.
  • Die mediterranen Länder machen es vor: hier wird Tee lauwarm im Sommer getrunken. Hilft tatsächlich. 
  • Ventilatoren können am Arbeitsplatz eine gute Alternative sein, falls keine Klimaanlage vorhanden ist. 
  • Parken Sie im Schatten.
  • Auf die richtige Kleidung setzen: Enganliegende Sachen vermeiden, auf leichte Leinenkleidung setzen. 
  • Für einen trainierten Körper dürfte das Treiben von leichten Sportarten kein Problem sein. Neueinsteiger sollten jedoch auf Sport in den Tagen verzichten, um ihren Kreislauf zu schonen. 
  • Wärmeflaschen können statt mit heißem Wasser auch kalt befüllt werden.