Tipps zum Internationalen Frauentag am 8. März

Dresden - Am 8. März ist Internationaler Frauentag. Fast 2 Millionen Frauen ab 18 Jahren können in Sachsen den Frauentag feiern. Drei Viertel von ihnen sind erwerbstätig. Die Beschäftigungsquote der Frauen ist damit bundesweit am höchsten.

Aktuell leben 1,2 Millionen Frauen zwischen 15 und 64 Jahren in Sachsen. Über sechzig Prozent davon gingen im Jahr 2019 einer sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung nach. Damit lag im vergangenen Jahr die Beschäftigungsquote der Frauen in Sachsen mit 65,2 Prozent auf bundesweit höchstem Niveau.

„In Sachsen liegt die Beschäftigungsquote der Frauen mit über 65 Prozent bundesweit am höchsten. Erfreulich ist für mich jedoch weniger der anhaltend positive Trend – der ist nicht neu. Vielmehr tritt auf dem Arbeitsmarkt nach und nach etwas mehr Gleichberechtigung ein. Etwas Sorge bereitet mir neben dieser guten Entwicklung, dass der Beschäftigungsanstieg überwiegend auf das Konto der Teilzeitbeschäftigung geht. Denn bei den vielen teilzeitbeschäftigten Menschen sehe ich viel ungenutztes Fachkräftepotenzial – auf das wir in den kommenden Jahren angewiesen sind“, sagte Klaus-Peter Hansen, Vorsitzender der Geschäftsführung der Regionaldirektion Sachsen der Bundesagentur für Arbeit.

Rund 1,8 Millionen Frauen im Alter ab 18 Jahren in Sachsen können am 8. März den Internationalen Frauentag feiern.

Wie das Statistische Landesamt weiter mitteilt, waren Ende 2018 ab dem 57. Altersjahr Frauen gegenüber den Männern in der Überzahl. Nach der aktuellen Sterbetafel 2016/2018 beträgt die durchschnittliche Lebenserwartung bei der Geburt in Sachsen für Frauen 83,9 Jahre und lag damit deutlich höher als bei den Männern (78,0 Jahre).

Veranstaltungen zum internationalen Frauentag in Dresden

  • Fe*male Intervention 2020/ Ausstellung

Zeitgenössische Positionen lokaler Künstlerinnen, welche sich mit den Themen Frucht, Fruchtbarkeit und deren Fragestellungen auf Weiblichkeit auseinandersetzen. Im C. Rockefeller Center for the contemporary Arts, Rudolf-Leonhard-Straße 54, 01097 Dresden

Eröffnung: 07.03.2020 19:00
Finissage: 11.03.2020 19:00

fruchtig-feministische Ausstellung mit:

Sophie Altmann/ Grit Aulitzky/ Lisa Maria Baier/ Annalena Bichler / Melo Börner/ Yeonwoo Chang/ Viktoria Graf/ Nadeschda Gottschalkowa / Nina Hank-Weise/ Maria Kitzing/ Karla Krey/ Hanne Lang/ Anna Lorenzana/ Antje Meichsner/ Alex Lüder/ Layla Nbi / Sylvia Pásztor/ Caroline Petri/ Veronika Pfaffinger/ Katina Rank/  Suntje Sagerer/ Angelina Seibert/ Felicitas Schreier/ Elisa Schumann / Ruth Unger/ Helena Zubler

  • Aktionstag „WIR #fairändern: fairsorgen, fairgüten, fairteilen“

Gemeinsam mit dem Sächsischen Landesfrauenrat und dem DGB Sachsen ruft der ver.di Bezirk Sachsen West-Ost-Süd zum Frauenkampftag auf.

Der Aktionstag anlässlich des Internationalen Frauentages findet am 08. März 2020 ab 12 Uhr auf dem Dresdner Altmarkt bei den Wasserspielen statt. Bis 16 Uhr gestalten die Gewerkschaften und befreundete Frauenverbände ein vielfältiges und kulturelles Programm zu frauenpolitischen Themen und ihren Forderungen. Musikalisch wird der Aktionstag von der Musikerin FINNA und der Band Still Movin‘ begleitet.

Unter dem Motto: „WIR #fairändern: fairsorgen, fairgüten, fairteilen“ stehen viele Forderungen nach Anerkennung und Wertschätzung von Frauen, nach gleicher Bezahlung, nach körperlicher Selbstbestimmung.

Der Frauenkampftag reiht sich in eine Vielzahl von Veranstaltungen der bundesweit agierenden Frauenstreik-Bündnissen ein. Viele ehren- und hauptamtliche Gewerkschafterinnen von ver.di beteiligen sich vor Ort und unterstützen so die vielfältigen Frauenstreik-Aktivitäten außerhalb der Arbeitszeit und tragen zu deren Erfolg bei.

Eine faire und partnerschaftliche Verteilung von Sorgearbeit, die Aufwertung gerade von sogenannten „Frauenberufen“, faire Löhne, ein Auskommen im Alter und ein selbstbestimmtes Leben sind nur einige der gemeinsamen Ziele.

  • Aktionen der Linken zum Internationalen Frauenkampftag am 8. März

Am Freitag, den 6. März wird es von 9 bis 11 Uhr mit einen rein mit Frauen* besetzten Infostand am Pirnaischen Platz geben. Dort bekommen Interessierte nicht nur die Gelegenheit, mit den weiblichen Genossinnen ins Gespräch zu kommen, sondern auch mehr über unsere feministischen Forderungen zu erfahren.

Am Sonntag, den 8. März, findet ab 15 Uhr die zentrale Frauentagesveranstaltung des Stadtverbandes im Haus der Begegnung (Saal) Großenhainer Straße 93, statt. Es wird unter anderem eine Podiumsdiskussion  mit der Dresdner Europa-Abgeordneten Dr. Cornelia Ernst und Sarah Buddeberg, Mitglied des Sächsischen Landtages und Sprecherin für Gleichstellungs- und Queerpolitik, zum Thema „Linke Frauen und politisches Engagement“, geben.

  • Lange Nacht der Frauen

Der Equal Pay Day markiert symbolisch den Tag im Jahr bis zu dem Frauen*, rein rechnerisch, »umsonst« arbeiten. Um darauf aufmerksam zu machen, veranstaltet der Landesfrauenrat e.V. am 13. März 2020 die 1. Lange Nacht  Frauen*. Von 16 bis ca. 20 Uhr bieten wird zusammen mit den Kooperationspartner*innen ein bunt gemischtes Programm angeboten, welches sich über den ganzen Stadtraum erstreckt.

Ob das FrauenBildungsHaus in Strehlen, das Eltern-Kind Büro in Gruna, die TU Dresden in der Südvorstadt oder das kosmotique in der Neustadt – ob Diskussionen zu Ungleichbehandlungen in der Arbeitswelt oder eigenes künstlerisches Schaffen, für jeden Geschmack ist etwas dabei! Mit einer gemeinsamen Party klingt dann ab 20 Uhr die Nacht laut und lebensfroh aus.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr könnt einfach vorbeikommen und mitfeiern.