Tischlerpreis geht an Chemnitzer

Der Thalhofer-Nachwuchs-Innovationspreis für Tischlerlehrlinge geht in diesem Jahr an einen Chemnitzer.

Andreas Grahl heißt der glückliche Gewinner, der seinen – mit 800 Euro dotierten Preis – im Beruflichen Schulzentrum für Technik II entgegennahm. Der zweite und dritte Platz gingen nach Langenweißbach bei Zwickau und in den Landkreis Mittweida. Mit dem Preis werden zum zweiten Mal herausragende theoretische und praktische Leistungen in der Lehre geehrt. Den Nachwuchs-Innovationspreis verleiht dabei die Thalhofer Gruppe mit Hauptsitz in Bayern und Niederlassungen in Baden-Württemberg und Sachsen gemeinsam mit der Tischlerinnung Chemnitz und der Handwerkskammer unserer Stadt. Mit dem Preis sollen insbesondere künftige Gesellen und Meister motiviert werden, denn nach Aussagen des Verleihers muss ein Handwerker von heute vor allem Dienstleister sein und seine Leistungen gut verkaufen können.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar