Titans-Coach verlängert um zwei Jahre

Dresden Titans und der Basketballverband Sachsen verlängern mit kommunaler Unterstützung den Vertrag von Regionaltrainer Thomas Krzywinski bis Ende 2012. +++

Die Dresden Titans können in Sachen Trainerfrage auch weiterhin auf Kontinuität setzen. Mit Unterstützung der Landeshauptstadt Dresden und des Kreissportbunds gelang es dem Verein in Zusammenarbeit mit dem Basketballverband Sachsen kürzlich den Vertrag von Regionaltrainer Thomas Kryzwinski um zwei weitere Jahre bis Ende 2012 zu verlängern. Damit bleibt der Erfolgscoach, der die Stelle bereits seit September 2009 inne hat, auch weiterhin dem Dresdner Basketball verbunden.  

„Wir sind sehr glücklich darüber, auch in den kommenden Jahren mit Thomas Krzywinski zusammenzuarbeiten”, bestätigt Titans-Manager Gert Küchler die Vertragsunterzeichnung. „Thomas ist zur zentralen Figur für den Basketballsport in Dresden und Umgebung geworden. Nichtzuletzt hat er großen Anteil an der Rückkehr der Titans in die Erfolgsspur”, fügt der Geschäftsführer hinzu. Dabei sprachen nicht nur die Erfolge mit den Titans in der Regionalliga für Krzywinski, auch sein unermüdliches Engagement in der Jugendarbeit haben überzeugt. Unter seiner Regie hat sich in den vergangenen anderthalb Jahren der Talentstützpunkt Dresden etabliert. Gleich vier Nachwuchstalente schafften unter ihm den Sprung in die Mitteldeutsche Auswahl.  

In Zukunft wird sich der 28-Jährige nun noch intensiver um die Förderung der jungen Basketballtalente in Elbflorenz kümmern können. Dank der Unterstützung durch die Sächsische Landeshauptstadt und den Kreissportbund Dresden konnte der Umfang seines Vertrages aufgestockt werden. “Wir freuen uns, dass wir die Kommune dafür gewinnen konnten, die Stelle als Drittmittelpartner zu fördern. Dadurch konnten wir den Vertrag von 20 auf 30 Arbeitsstunden erweitern”, freut sich Gert Küchler, der aus Mitteln des Vereins ebenfalls ein Drittel stellt. Das verbleibende Drittel kommt vom Landessportbund Sachsen bzw. durch den Basketballverband Sachsen.  

Krzywinski selbst signalisierte sogleich seinen Tatendrang: „Ich fühle mich in meinem Job sehr wohl und freue mich, meine Arbeit hier fortführen zu können”, ließ der neue, alte Coach verlauten. Er wolle  auch weiterhin junge Talente aus dem Dresdner Nachwuchs an die Regionalliga heranführen und mittelfristig mit den Titans in die 2. Bundesliga Pro B aufsteigen. „Ich identifiziere mich sowohl im Nachwuchs als auch bei den Senioren vollkommen mit der Zielsetzung des Vereins”, sagte Krzywinski, der die erwachsenen „Titanen“ in der Saison 2009/2010 aus der 2. Regionalliga zurück in Deutschlands höchste Amateurspielklasse führte. Diesen Erfolg konnten Mannschaft und Trainer in diesem Spieljahr durch den 6. Platz in der 1. Regionalliga Südost und die Titelverteidigung im Sachsenpokal jüngst bestätigen.

Quelle: Dresden Titans

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar