Titans verlieren Sachsenderby

Dresden – Zum Saisonabschluss in der 2.Basketball-Bundesliga mussten sich die Elberiesen mit 68:70 gegen die Niners Chemnitz geschlagen geben. Durch die Niederlage beenden die Dresdner ihre Saison mit lediglich zwei Siegen auf dem letzten Tabellenplatz.

Die knapp 2700 Fans sahen ein offenes und spannendes Spiel. Vor allem Shooting Guard Jeremy Dunbar erwischte einen Sahnetag und steuerte insgesamt 13 Punkte bei. Ohne die beiden verletzten US-Amerikaner RJ Price und Joseph Bertrand konnten die Dresdner den Gegner zunächst auf Abstand halten. Doch in der zweiten Hälfte kamen die Südwestsachsen besser ins Spiel und es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Die Entscheidung fiel daher erst in der Schlussphase. Nach zwei vergebenen Freiwürfen der Chemnitzer schafften es die Titanen nicht den entscheidenden Rebound zu holen und Malte Ziegenhagen gelang der entscheidende Treffer in der Schlusssekunde. Durch die Niederlage am letzten Spieltag beenden die Dresdner ihre Premierensaison in Deutschlands zweithöchster Spielklasse mit lediglich zwei Erfolgen auf dem letzten Tabellenplatz.