Titans warten weiter auf den ersten Heimsieg

Dresden – Die Dresden Titans haben auch das zweite Heimspiel der neuen Saison verloren. Gegen die Dragons Rhöndorf unterlagen die Elberiesen nach Verlängerung mit 71:73.

Dabei starteten die Titanen fulminant in die Partie. Von Beginn an punkteten sie konstant und kontrollierten die Gäste durch eine starke Verteidigung. Auch im zweiten Viertel nahmen die Hausherren den Fuß nicht vom Gas. Trotz schwacher Wurfquote von Außen kamen sie zu vielen einfachen Punkten. Mit einer 37:28-Führung für Dresden gingen die Teams in die Kabinen. Nach der Pause drehten die Gäste auf. Durch eine aggressive Verteidigung und schnelle Gegenstöße ließen sie die Titans-Führung schrumpfen. In einem packenden Schlussviertel schenkten sich beide Teams nichts mehr. In der Verlängerung behielten die Gäste aus Rhöndorf allerdings die Oberhand. Vor rund 1000 frenetisch anfeuernden Titans-Fans setzten sich die Rand-Bonner mit 73:71 durch und verteidigten so die Tabellenführung. Durch den erneuten Rückschlag rutschen die Dresdner wieder ins untere Tabellendrittel ab.