TJG meets Hygienemuseum

  Morgen Abend wird das Deutsche Hygienemuseum Dresden von Schauspielern des Theaters Junge Generation TJG bespielt:

Sie bringen ein Stück nach dem Roman „Warum bist du nicht vor dem Krieg gekommen?  der israelischen Autorin Lizzie Doron auf die Bühne.

Das Stück „Meine Mutter, ihre Toten und ich beschreibt die Kindheit des Mädchens Elisabeth im Tel Aviv der 60er Jahre und das Zusammenleben mit ihrer Mutter, einem Opfer des Holocausts.

Eine kleine Kostprobe gaben Schauspieler des Hauses in einer szenischen Lesung schon heute, die Autorin selbst ist dafür eigens aus Tel Aviv angereist.

Die TJG-Inszenierung läuft im Rahmen der Ausstellung „Rassenwahn im Nationalsozialismus des Hygienemuseums.