tjg.-Stücke über Digitalisierung und moderne Arbeitswelt

Dresden - Das tjg. theater junge generation hat jetzt das Programm für die kommende Spielzeit vorgestellt. Unter dem Motto "Wollen wir mal reden!?" laufen insgesamt 17 Premieren im Kraftwerk Mitte. Thematisch sollen die Stücke Kinder und Jugendliche in einen Dialog über die Heimatstadt bringen.

Für die neue Spielzeit konnten auch dieses Mal Jugendliche ihre Ideen einbringen. Entstehen sollen zwei Stücke, die aktuelle Inhalte in den Fokus rücken. "#nofilter" nimmt die Teenager mit auf eine analoge Suche nach dem Ich in einer digitalen Welt. Dabei soll auch die Gegenwirkung der analogen und digitalen Welt betrachtet werden. Auch um Digitalisierung, aber in einem ganz anderen Sinne geht es in "Der Visiomat". Das künstlerische Forschungsarchiv stellt die Heranwachsenden vor die Aufgabe, sich Gedanken über die Arbeitswelten der Zukunft zu machen.

© Sachsen Fernsehen
© Sachsen Fernsehen

Das tjg. will erneut das junge Publikum von Bildender Kunst und Darstellender Kunst begeistern. In der begehbaren Raum-Installation "Louises Garten" soll das Leben der Künstlerin Louise Bourgeois auf die Bühne gebracht werden. Mit non-verbaler, körperbewegter können sich die kleinsten ab 2 Jahren in der Tanztheaterinszenierung "Zeig Mal" befassen. Jugendliche konnten auch für die neue Spielzeit Ideen einreichen.

Spielzeit 2018 - 2019 "Wollen wir mal reden!?"

Louises Garten
Eine begehbare Raum-Installation zur Welt der Künstlerin Louise Bourgeois
ab dem 22.09.2018

Leon zeigt Zähne
Kinderschauspiel zur Überwindung von Schüchternheit
ab dem 20.10.2018

Zeig mal!
Tanztheater für die Allerkleinsten
ab dem 03.11.2018

Das letzte Schaf
Nach einer wahren Geschichte
ab dem 17.11.2018

Die große Wörterfabrik
von Agnès de Lestrade und Valeria Docampo
ab dem 01.12.2018

Ronja Räubertochter
nach dem Originalroman von Astrid Lindgren
ab dem 01.12.2018

Antigone
nach Sophokles
ab dem 18.01.2019

Die Bremer Stadtmusikanten
nach den Brüdern Grimm
ab dem 16.02.2019

König Macius der Erste
in einer Fassung von Wojtek Klemm
ab dem 09.03.2019

Ich bin Kain
von Jens Raschke
ab dem 23.03.2019

#nofilter
analoge Suche nach dem Ich im Digitalen
ab dem 02.04.2019

Der starke Wanja
nach dem Buch "Die Abenteuer des starken Wanja"
ab dem 13.04.2019

Auf der Suche nach dem unschätzbaren Wert der Dinge
ein Parcours mit Experten der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden
ab dem 27.04.2019

Gunpuin - Auf der Suche nach dem großen Glück
in einer Fassung von Winnie Karnofka
ab dem 11.05.2019

tjg. tak-ticker
Inszenierung der Jugendlichen der tjg. Theaterakademie
ab dem 16.05.2019

Der Visiomat
ein künstlerisches Forschungsarchiv zu den Arbeitswelten der Zukunft
vom 15.09. bis 30.10.2018

Wie werden wir in der Zukunft arbeiten?
3. Zukunftskonferenz der Kinder
am 14.09.2018