Tochterfirma der VNG Leipzig erweitert Lizenzportfolio in Norwegen

VNG goes global – wie die Verbundnetz Gas Aktiengesellschaft (VNG) am Mittwoch mitteilte, hat das norwegische Tochterunternehmen VNG Norge vier weitere Zuteilungen auf dem norwegischen Kontinentalschelf erhalten. +++

„Wir freuen uns sehr über das Ergebnis der Lizenzrunde. Vier unserer fünf Lizenzanträge wurden vom Norwegischen Ministerium für Erdöl und Energie berücksichtigt. Dank der neuen Zuteilungen vergrößert sich das Lizenzportfolio der VNG Norge auf insgesamt 32 Lizenzen auf dem norwegischen Kontinentalschelf“, so Michael Ludwig, Vorstand Gasbeschaffung bei VNG.

Durch die neuen Zuteilungen erweitert die VNG Norge seine Erdgasbeschaffung in Skandinavien noch weiter. In den nächsten drei Jahren werden geologische und geophysikalische Untersuchungen durchgeführt und Erkundungsbohrungen in den neu zugeteilten Gebieten vorbereitet. VNG Norge ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der VNG in Leipzig und hat aktuell 68 Mitarbeiter an den beiden Standorten Stavanger und Oslo.

Erst am vergangenen Freitag hatte in einer der Lizenzen in Norwegen bei Probebohrung Erdöl in großer Barrel-Menge nachweisen können.

Leipzigs einziger Großkonzern VNG erweitert damit auch seine Kapazitäten sowie seinen Einfluss auf den europäischen Erdöl-Märkten. Als regional verankertes Unternehmen mit internationaler Ausrichtung besteht VNG seit mehr als 50 Jahren.