Tod eines 19-Jährigen bei Autounfall

Am Montagmorgen verstarb ein 19-jähriger Mann bei einem Autounfall auf der A9 bei Wiedemar, drei weitere Insassen des Unglücks-PKW wurden schwer verletzt. Das Fahrzeug hatte bei einem Überholvorgang einen LKW gerammt. +++

Die Ursache des Unfalls steht bis jetzt noch nicht fest. Überhöhte Geschwindigkeit könnte eine Rolle gespielt haben, da die Tachonadel nach dem Unfall bei 150km/h stand.

Der Opel wollte einen LKW, der auf der Mittelspur fuhr, überholen und rammte diesen dabei mit der Beifahrerseite. Dabei wurde das Dach des Opels aufgerissen. Der Beifahrer war vermutlich auf der Stelle tot, der hinter ihm Sitzende schwebt in akuter Lebensgefahr. Der Fahrer und der vierte Insasse wurden mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert.