Tödlich verunglückt: Mädchen stürzt in Görlitzer Hallenbad

Tragisches Unglück im Görlitzer Neißebad: Am Donnerstagmorgen stürzt ein siebenjähriges Mädchen am Beckenrand der Schwimmhalle und verstirbt am Freitag in einer Dresdner Klinik. +++

Das Mädchen stürzt gegen 11.00 Uhr in der Schwimmhalle so unglücklich, dass es mit dem
Kopf auf dem Beckenrand aufschlägt und ins Wasser fällt.

Notarzt und Sanitäter
können das Mädchen zwar wiederbeleben, es stirbt aber am Freitag in einer
Dresdner Spezialklinik.

Der private Betreiber des Freizeitbades wollte sich
nicht zum Vorfall äußern. Die genauen Unglücksumstände sind noch unklar. Die
Polizei ermittelt.        

 

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar