Tödliche Explosion in Bäckerei – Gasleck als Ursache

Das Unglück in der Bäckerei im Leipziger Nordwesten hielt die Rettungskräfte gestern in Atem. Nach den ersten Erkenntnissen der Polizei war eine defekte Gasleitung die Ursache für die Explosion, die einen Toten forderte, dessen Identität mittlerweile bekannt ist. +++

Der Flachbau des Hinterhauses war nach der Gasexplosion eingestürzt und begrub den 51-jährigen Syrer Mohamed D. unter sich. 

Interview: Uta Barthel – Pressesprecherin Polizei Leipzig

Derzeit untersuchen Polizeibeamte und Gutachter den Unfallort. Das Bäckereigebäude bleibt bis auf Weiteres wegen akuter Einsturzgefahr gesperrt. Bei dem Toten handelt es sich um den Cousin eines umstrittenen Leipziger Imams Hassan Dabbagh handeln.