Tödlicher Brand in 5-Geschosser in Dresden-Trachenberge

Die Feuerwehr konnte den Mieter am späten Montagabend in der stark verrauchten Wohnung an der Kalkreuther Straße nur noch tot bergen. +++

In der obersten Etage eines 5-geschossigen Wohnhauses war es in einer Wohnung zum Brand gekommen. Der Brand wurde bemerkt, als sich das Feuer explosionsartig einen Weg nach außen suchte. Die Anruferin, die den Brand meldete, sprach demzufolge von einer Explosion.  

Der Brand war im Schlafzimmer ausgebrochen und erfasste die Schlafzimmereinrichtung. Die eintreffenden Feuerwehrleute begannen mit der Brandbekämpfung und der Suche nach Personen in der stark verrauchten Wohnung. In der Wohnung wurde der Mieter aufgefunden, ins Freie gebracht und an den Rettungsdienst übergeben. Der Notarzt konnte nur noch den Tod feststellen.

Weitere Personen befanden sich nicht in der Wohnung. Die Brandbekämpfung gestaltete sich unkompliziert. Der Brand war schnell mit Wasser aus einem Strahlrohr gelöscht. Zwei weitere Bewohnerinnen des Hauses wurden dem Rettungsdienst vorgestellt. Eine davon musste wegen Verdachtes auf Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus transportiert werden.  

Nach der Brandbekämpfung wurden die vom Rauch betroffenen Gebäudeteile entraucht und kontrolliert. Alle Wohnungen außer der Brandwohnung können weiter genutzt werden. 55 Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr mit 19 Fahrzeugen sowie Notarzt und Rettungswagen wurden zum Ereignisort alarmiert. Diese Zahl resultiert aus der Erstmeldung „Explosion“.

Quelle: Feuerwehr Dresden

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!