Tödlicher Einbruch in Delitzsch

Delitzsch - In der Nacht von Freitag auf Samstag brachen zwei Tatverdächtige in das Gelände der alten Zuckerfabrik ein. Dabei verstarb einer von ihnen.

Die beiden Männer im Alter von 41 und 38 Jahren verschafften sich Zutritt zu dem Gelände. Grund dafür war der Versuch, Buntmetallkabel zu stehlen. Dabei brachen sie in ein Trafohäuschen ein, wobei der 41-Jährige die Hochspannungsleitung berührte. An den Leitungen lagen zwischen 10.000 und 110.000 Volt an. Er erlitt einen tödlichen Stromschlag. Sein Komplize alarmierte noch die Einsatzkräfte, jedoch kam jede Hilfe zu spät. Der Komplize blieb unverletzt und wurde aufgrund eines Schockzustandes ärztlich betreut.

© Dresden Fernsehen