Tödlicher Unfall am S-Bahn-Haltepunkt Olbrichtstraße

Am Dienstagmorgen ist ein Mann von einem Triebwagen der Linie S3 erfasst und getötet worden. Das Unglück ereignete sich laut Bundespolizei gegen 7:30 Uhr. +++

Auf der Strecke zwischen Leipzig und Halle ist gegen 7:30 Uhr eine bislang unbekannte männliche Person von einem Zug erfasst worden und an den Folgen des Unfalls verstorben. Die Bundes- und Kriminalpolizei haben unverzüglich die Ermittlungen aufgenommen, konnten aber noch keine Auskünfte zum Unfallhergang geben. Auch die Identität des Mannes ist noch unklar.

Reisende zwischen Leipzig und Halle mussten mit einigen Einschränkungen leben. Laut der Deutschen Bahn war die Strecke vom Leipziger Hauptbahnhof bis nach Lützschena gesperrt, die Haltepunkte Olbrichtstraße, Wahren, Slevogtstraße und Gohlis entfielen.  Die Züge der Linie S3 fuhren mit Umleitungen bis nach Lützschena und von dort weiter nach Halle. Es wurde ein Schienenersatzverkehr eingerichtet, vereinzelt kam es auch zu Zugausfällen. Seit dem frühen Nachmittag rollt der Zugverkehr aber wieder weitestgehend normal.