Tödlicher Unfall im Tunnel in Dresden

Der Fahrer eines Toyotas kracht am Samstag gegen 21.30 Uhr mit dem Auto an die Wand des Tunnels unter dem Wiener Platz in Dresden. +++

Der Toyota-Fahrer kann zunächst wiederbelebt werden, stirbt aber kurze Zeit später im Rettungswagen. 

Entgegen ersten Informationen geht die Polizei inzwischen nicht mehr davon aus, dass der 47-jährige Fahrer wegen gesundheitlicher Probleme die Kontrolle über den Wagen verloren hatte. Wegen eines „Zahlendrehers“ im Geburtsdatum war das Alter des Unfallopfers zunächst mit 71 Jahren angegeben worden. Die Unfallursache ist unklar.

Verwandte des Unfallopfers, die hinter dem Toyota fuhren, müssen das Drama mit ansehen.

Der Tunnel Richtung Ammonstraße ist zeitweise voll gesperrt.         

Quelle: News Audiovision

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!