Tödliches Beziehungsdrama in Pockau-Lengefeld

Am Montagabend wurde die Polizei gegen 20.20 Uhr zu einem Einfamilienhaus in der Feldstraße im Ortsteil Lengefeld gerufen.

Familienangehörige hatten im Gebäude den 61-jährigen Besitzer und seine 51-jährige Lebensgefährtin in leblosem Zustand aufgefunden. Der hinzu gerufene Notarzt konnte nur noch den Tod beider Personen feststellen.

Nach dem vorläufigen Ermittlungsstand besteht der begründete Verdacht, dass der 61-Jährige seine Lebensgefährtin und dann sich selbst erschoss. Die mutmaßliche Tatwaffe, die sich rechtmäßig im Besitz des Mannes befand, wurde am Tatort aufgefunden und sichergestellt.

Das Motiv der Tat ist noch unklar. Die Staatsanwaltschaft Chemnitz übertrug die Ermittlungen der Mordkommission der Chemnitzer Kriminalpolizei.