Tödliches Familiendrama in der Dresdner Neustadt

Dresden - Nach dem Familiendrama in der Dresdner Neustadt mit zwei toten Kindern ermittelt die Staatsanwaltschaft. Der Vater steht unter dringenden Mordverdacht, am Donnerstagabend seine Kinder umgebracht zu haben. Mittlerweile befindet sich der Mann französischer Herkunft in Untersuchungshaft. Die Mutter liegt schwer verletzt im Krankenhaus. Die Ermittlungen laufen.

Dutzende Polizeibeamte waren am Tag nach der Tat vor Ort, um Spuren zu sichern und den Tathergang aufzuklären:

Gegen 19:15 Uhr kam es am Donnerstag auf der Stretzscher Straße Ecke Turnerweg in Dreesden zu einem Tötungsdelikt in Folge eines Familienstreits. Nachdem die Nachbarn eine lautstarke Diskussion mithörten, riefen sie die Polizei. Als diese zusammen mit dem Rettungsdienst am Tatort eintraf, fand sie eine 26-jährige senegalesische Mutter mit ihren zwei Kindern schwer verletzt vor. Der 5-jährige Junge verstarb noch vor Ort. Die Mutter und die 2 Jahre alte Tochter wurden ins Krankenhaus gebracht. Noch in der Nacht verstarb jedoch auch das zweite Kind.

© Sachsen Fernsehen
© Sachsen Fernsehen

Nur wenige Meter vom Haus entfernt wurde der 55-jährige Lebensgefährte und Vater der zwei Kinder von der Polizei festgenommen. Der Franzose steht im Verdacht, für den Tod der Geschwister verantwortlich zu sein.
Die Anwohner aus der Nachbarschaft sind schockiert und traurig über die grausame Tat. Eine Passantin erzählte uns, sie kenne den Familienvater als sehr impulsiven Mann. Die Frau hatte ihn öfter mit seinen Kindern vor dem Haus gesehen, er soll jedoch immer ordentlich mit den Kindern umgegangen sein.

Die Mutter der verstorbenen Kinder wird derzeit in einem Dresdner Krankenhaus behandelt. 

Die Dresdner Staatsanwaltschaft und die Polizei ermitteln nun gegen den Mann wegen des Verdachts des zweifachen Mordes. Die genauen Hintergründe und der Ablauf der Tat sind Gegenstand der laufenden Ermittlungen. Der dringend tatverdächtige Beschuldigte befindet sich derzeit in Untersuchungshaft. Die Staatsanwaltschaft Dresden hat beim Amtsgericht Dresden Antrag auf Haftbefehls gegen den ihn gestellt. Dieser wurde am Nachmittag erlassen.