Topspeed mit dem Mistkarren

Altenhain. Beim Mistkarrenrennen zum Dorf- und Vereinsfest sind Sportlichkeit und viel Geschick gefragt.

Altenhain (UW). Das 3. Altenhainer Misskarrenrennen steigt am 31. August im Rahmen des Dorf- und Vereinsfestes. Ab 14.00 Uhr muss eine Strecke mit verschiedenen Hindernissen überwunden werden. Die Teams aus jeweils sechs Leuten benötigen dazu Sportlichkeit und viel Geschick. Weiterhin werden ein eigener Schlachtruf, eine eigene Anzugsordnung und ein möglichst witzigsten Teamnamen benötigt.

Erste Anmeldungen sind bereits eingegangen: das Team „Mars Mission“ aus Marbach hat seine Teilnahme angemeldet, genauso wie „Die Harrasnixen“ aus Altenhain. „Strammes Euter und ihre Milchkönigin“ aus Frankenberg werden ebenfalls dabei sein.

Zum großen Finalhindernis auf dem Altenhainer Sportplatz wird die am Freitag zuvor frisch gekürte Miss Harrasfelsen auf einem Misskarren über die Ziellinie geschoben. Prämiert werden dann nicht nur das schnellste Team, Punkte gibt es auch für das ulkigste Aussehen, den witzigsten Schlachtruf und den coolsten Teamnamen.

Zur Wahl zur „Miss Harrasfelsen“ darf jedes Mädel ab 16 Jahren, die sich gern in Freizeitkleidung, Bademode und Abendmode präsentieren möchte, mitmachen. Der Siegerin winken eine Prämie von 150 Euro, die Schärpe und natürlich eine Fahrt auf dem Misskarren am Sonntag.

Beginn der Wahl ist am 29. August um 20 Uhr.