Torgau: Mann vom Zug erfasst

Kurz bevor der Regionalexpress am Donnerstagabend gegen 18.00 Uhr von Torgau in Richtung Falkenberg den Bahnübergang im Repitzer Weg überquerte betrat ein 33-jähriger Iraner die Gleise. Laut ersten Meldungen soll der Übergang jedoch ordnungsgemäß durch eine Halbschranke und eine Warnleuchte gesichert gewesen sein.

Trotz eingeleiteter Gefahrenbremsung wurde er vom Zug erfasst und tödlich verletzt. Die Bahnstrecke war bis ca. 21.15 Uhr gesperrt. Wie es dennoch zu diesem Unfall kommen konnte, ist bislang noch unklar. Die Reisenden aus dem Zug wurden mit Schienenersatzverkehr befördert.