Torhüter Peter Holmgren wechselt zu Dresdner Eislöwen

Die Dresdner Eislöwen haben Torhüter Peter Holmgren verpflichtet. Der gebürtige Schwede mit deutschem Pass erhält einen Jahresvertrag an der Elbe. Der 27-jährige war zuletzt bei den Eispiraten Crimmitschau unter Vertrag. +++

Der 27-Jährige absolvierte seine spielerische Ausbildung in seiner schwedischen Heimat. Anschließend wechselte Holmgren nach Dänemark, wo er in der Saison 2006/2007 mit Herning die Dänische Meisterschaft feiern konnte. Nach Stationen in München und Landsberg hütete Holmgren ab der Saison 2010/2011 drei Jahre lang das Tor der Hannover Indians. Als der Traditionsklub den Weg in die Insolvenz antreten musste, wechselte der Goalie zu den Eispiraten Crimmitschau. Die Zeit in Westsachsen stand für Holmgren jedoch unter keinem guten Stern: Nach einer Gehirnerschütterung fiel der gebürtige Göteborger mit einer Adduktorenverletzung aus.

„Ich freue mich auf die neue Herausforderung in Dresden. Ich war schon oft in der Stadt und kenne auch einige ehemalige Eislöwen-Spieler, die vom Stadion und den Fans schwärmen. Aus der aktuellen Mannschaft habe ich in Hannover bereits mit Feodor Boiarchinov zusammengespielt. Auf mich wartet eine intensive Zeit, denn ich werde hart arbeiten, um absolut konkurrenzfähig zu sein“, sagt Peter Holmgren, der beim Wechsel nach Dresden von seiner Freundin begleitet wird.

„Kevin Nastiuk hat in der letzten Saison nahezu alle Spiele absolviert. Um unsere Nummer 1 zu entlasten, müssen wir uns künftig flexibler aufstellen. Da uns Justin Schrörs ein Zeichen gegeben hat, sich neu orientieren zu wollen, haben wir uns auf die Suche nach einem erfahrenen Goalie gemacht. Peter bringt umfangreiche Zweitliga-Erfahrung und Qualität mit und wird den Konkurrenzkampf beleben“, sagt Eislöwen-Cheftrainer Thomas Popiesch.

Quelle: Dresdner Eislöwen e.V.