Tornado im Erzgebirge?

Sturmjäger Michel Oelschlägel war am Mittwoch in der Gegend um Freiberg unterwegs.

Zwischen 18 Uhr und 18:30 Uhr gab es eine sogenannte Superzelle in der Gegend um Großhartmannsdorf – Eppendorf – Oederan.

Superzellen sind bekannt für die Entstehung von Tornados. Einen sogenannten Funnel sieht man direkt unterhalb der Gewitterzelle, welcher von Michel Oelschlägel fotografiert wurde.

Der Rüssel reicht recht weit in Richtung Erdboden. Erst wenn er Bodenkontakt hatte, darf man von einem Tornado sprechen. In diesem Fall ist ein Tornado nicht auszuschließen.