Totalschaden: Mitsubishi kracht gegen Strommast in Dresden

Der Fahrer eines Mitsubishi verliert gegen 03.00 Uhr am Freitag auf der Löbtauer Straße die Kontrolle über das Auto. Der Mitsubishi ist total zerfetzt. Fahrer hatte 1,66 Promille. +++

Eine gefährliche Mischung aus Glätte und Raserei hat in der Nacht wahrscheinlich zu einem schweren Unfall in Dresden geführt.

Der Wagen kracht mit hoher Wucht gegen einen Mast der Straßenbahn-Oberleitung und wird regelrecht zerfetzt. Das Auto wird dermaßen zerstört, dass ein Beifahrer keine Chance gehabt hätte. Zum Glück war der Fahrer allein im Auto. Der Mann kommt verletzt in ein Krankenhaus. 

Fahrzeugtrümmer liegen in einem großen Umkreis verstreut, ein Vorderrad fliegt etwa 15 Meter weit. Beitzer und Mitarbeiter eines Dönerladens leisteten erste Hilfe. Die Straße ist zeitweise voll gesperrt.      

Quelle: News Audiovision

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!