Tote Forellen entdeckt

Gornsdorf: Durch ein Mitglied des Angelvereins wurden am Donnerstag im Dorfbach an der Hauptstraße mehrere tote Forellen festgestellt und die Polizei verständigt.

Polizeibeamte, die Bürgermeistererin und Mitarbeiter des Landratsamtes Stollberg waren vor Ort. Etwa 50 Regenbogenforellen und ebenso viele Setzlinge trieben tot im Wasser. Der entstandene Schaden wird auf rund 300 Euro beziffert.

Die toten Forellen wurden geborgen und Wasserproben genommen. Einige der toten Fische und die Wasserproben werden durch das Landratsamt untersucht. Oberhalb der Fundstelle, in Höhe Gemeindeamt, wird zur Zeit eine Brücke abgerissen, die über den Bach führt. Ob das Fischsterben damit im Zusammenhang stehen könnte, wird geprüft.

++
Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer informiert über die aktuellen Geschehnisse aus Chemnitz und Umgebung