Toter Hirsch Heinrich in Wittgensdorf

Sex kann tödlich sein

Freitag Mittag rief der Besitzer (48J) des Wildgeheges am Schützenhaus in Wittgensdorf bei der Polizei an und teilte mit, dass offensichtlich ein Hirsch im Gehege getötet worden sei. Die Kriminalbeamten fuhren umgehend ins Freigehege und nahmen die Ermittlungen auf. Im Gehege werden durch den Besitzer ca. 15 Hirschkühe gehalten. Momentan ist Brunftzeit und der Platzhirsch Heinrich war intensiv mit seinem Harem beschäftigt. Auf Grund der körperlichen Anstrengung ist ein Infarkt in Folge Überlastung der Manneskraft nicht auszuschließen. Es wurde weiterhin festgestellt, dass beim Platzhirsch die Totenstarre in allen Gliedmaßen stark ausgeprägt war. Einwirkung dritter konnte ausgeschlossen werden.