Toter identifiziert

Aue – In der Nacht vom 14. auf den 15. August brannte es in einem Wohnhaus in der Röntgenstraße. Bei den Löscharbeiten machten die Einsatzkräfte einen grausamen Fund.

© Sachsen Fernsehen

Gegen 2 Uhr war der Brand in der zweiten Etage des Mehrfamilienhauses entdeckt worden. Während der Löscharbeiten fanden die Einsatzkräfte eine leblose Person in der brennenden Wohnung. Der hinzugezogene Notarzt konnte jedoch nur noch den Tod der Person feststellen. Zwei weitere Bewohner des Hauses mussten mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Der Tote wurde in ein rechtsmedizinisches Institut gebracht, um seine Identität klären zu können. Wie die Polizei nun bekanntgab, handelte es sich bei dem Verstorbenen um den 96-jährigen Wohnungsinhaber.

Offenbar verursachte ein technischer Defekt an einem Küchengerät den Brand.