Toter im Haus Auensee: Obduktionsergebnis erwartet

Eine Woche nach dem tragischen Tod des 30-jährigen Mannes aus dem Südharz im Haus Auensee wird nun das Ergebnis der gerichtsmedizinischen Untersuchung erwartet. +++

Nachdem er von Sicherheitsleuten am vergangenen Montag nicht wieder zum Limp Bizkit-Konzert gelassen wurde, kletterte er in einen Luftschacht und blieb dort stecken. Polizei, Familie und Freunde suchten nach dem Konzert nach ihm, doch gefunden wurde er erst am Freitag von einem kleinen Mädchen. Dieses gab der Polizei offenbar den entscheidenden Hinweis.

Die Polizei will nun klären, warum dem Mann der Zutritt zum Konzert verwehrt wurde.