Toter soll obduziert werden

Plauen/Chemnitz: Die Leiche, die am Freitag aus dem brennenden Mehrfamilienhaus in der Liebknechtstraße geborgen wurde, soll noch in dieser Woche von Rechtsmedizinern untersucht werden.

Zunächst erwarten die Ermittler vor allem Aufschlüsse zur Identität des Toten. Darüber hinaus wird analysiert, woran der Mann gestorben ist.

Indes ist die Ursache des Feuers nach wie vor unklar Die Untersuchungen laufen auf Hochtouren. Brandursachenermittler prüfen augenblicklich Schuttreste, die sie unmittelbar nach dem Brand aus den Trümmern geborgen haben.

Wegen des Feuers evakuierten die Rettungskräfte Freitagnacht elf Menschen aus dem Gebäude. Die Flammen forderten nach Angaben der Versicherung Gebäudeschäden in Höhe von fünfhunderttausend Euro. Noch am Wochenende wurde das Haus notdürftig gesichert, es bleibt allerdings vorerst gesperrt.

Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer top informiert!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar