Toulouse-Lautrec noch bis zum Sonntag in Chemnitz geöffnet

Noch bis zum Sonntag sind die Werke von Henri de Toulouse-Lautrec in den Kunstsammlungen Chemnitz zu sehen.

Die außergewöhnliche Ausstellung zeigt 360 Grafiken des französischen Künstlers. Er portraitierte in erster Linie das Pariser Leben. Chemnitz ist die einzige Station in Deutschland, die das gesamte druckgraphische Werk anlässlich des 140. Geburtstages Toulouse-Lautrecs zeigen darf. Seine Behinderung, eine Wachstumsstörung der Beine, nahm ihm die Chance einer angemessenen Karriere. Toulouse-Lautrec starb 1901 im Alter von nur 36 Jahren.