Tourismuschef wirft das Handtuch

Der Tourismuschef von Chemnitz, Franz Muigg nimmt seinen Hut.

Nach offiziellen Aussagen scheidet er aus persönlichen Gründen Ende Juni aus dem Amt. Demnach bat Muigg selbst um die Auflösung seines Vertrages. Zu seinem Rückzug dürfte aber auch die immer lauter werdende Kritik an seiner Arbeit beigetragen haben. Die kam unter anderem von den Organisatoren der Radball-Weltmeisterschaft. Die WM findet im November in der Chemnitz-Arena statt, allerdings weiß das so gut wie niemand in Chemnitz.