Trabi-Projekt in Chemnitz

Die Jugend AG Technik der Tereschkowa-Schule hat am Mittwoch im Industriemuseum Chemnitz ein Trabi-Projekt gestartet.

In den kommenden 15 Monaten wollen die Jugendlichen Einzelteile eines Trabants P 601 reparieren und Reinigungsarbeiten durchführen. Dabei lernen die Schüler nicht nur den Umgang mit Reparaturhandbüchern, sondern erhalten auch einen Einblick in die Geschichte des DDR-Fahrzeugbaus.

Aller 14 Tage wollen sie sich treffen, um an dem 18 Jahre alten Fahrzeug zu arbeiten. Unterstützt werden sie dabei vom Industriemuseum Chemnitz und dem Trabi-Team Neukirchen. Bereits im vergangenen Jahr haben die Jugendlichen eine alte Drechselbank funktionsfähig restauriert.

Hier erfahren Sie mehr über das Programm von SACHSEN FERNSEHEN!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar