Trabis werden weniger

Auch 18 Jahre nach der Wende sind auf den Straßen von Chemnitz noch immer mehr als 500 so genannte „Ost-Autos“ unterwegs.

Laut Zulassungsstelle gehören dazu in unserer Stadt auch 89 Wartburg und 420 Trabis. Hinzu kommen noch ein paar Skodas, alte Ladas und Wolgas.

Damit haben sich in den vergangenen 10 Jahren immer mehr Besitzer von ihrer fahrbaren Ostalgie getrennt. 1998 waren in Chemnitz noch knapp 2.500 Wartburg und mehr als 5.600 Trabant zugelassen.

Haben Sie noch ein Ost-Auto oder kennen Sie jemanden der eins besitzt? Dann schreiben Sie uns eine Email an info@sachsen-fernsehen.de