Tractorpulling auf dem Flugplatz Altenburg-Nobitz

Auf den Traktor, fertig, los… hieß es am Wochenende auf dem Gelände des Flugplatzes Altenburg-Nobitz zum Deutschen Meisterschaftslauf im Tractorpulling.

Auf dem Gelände des Flugplatzes Altenburg-Nobitz gastierte, nach der gelungenen Premiere im Vorjahr, der Tractorpulling Zirkus erneut auf dem Flughafengelände in Altenburg.

Der seltene Motorsportevent lockte auch dieses Wochenende wieder zahlreiche neugierige und begeisterte Fans an die 100 m lange und 10 m breite Wettkampfpiste aus Lehm.

Beim Tractorpulling muss ein mit Gewichten beladener Bremswagen mit einem Traktor als Zugfahrzeug möglichst weit geschleppt werden.

Die Traktoren sind dabei natürlich ordentlich getunt und werden in verschiedene Gewichtsklassen eingeteilt. So sind in den Traktoren neben Panzer- und Flugzeugmotoren auch Hubschraubertriebwerke sowie Schiffsmotoren montiert, die bis zu 10.000 PS auf die Strecke bringen.

Bei diesem spektakulären Spaß für Groß und Klein gibt’s deshalb auch ordentlich was auf die Ohren. Die Profis ziehen mit ihren frisierten Traktoren die Bremswagen bis zur magischen 100-Meter Marke, dem sogenannten Full-Pull.

Und wer jetzt denkt, dass Tractorpulling eine reine Männerangelegenheit ist, der irrt! Gerade bei den sogenannten Mini-Pullern sitzen viele junge Damen am Gaspedal und stehen dann sogar auf dem Siegertreppchen.

Das Rahmenprogramm konnte sich ebenfalls sehen lassen. Neben Panzermitfahrten für die Großen, wurde auch für die kleinen Besucher einiges geboten.

Wer diesen Event verpasst hat, dem sei der 22. und 23. September ans Herz gelegt. Dann gastiert die Traktorpulling Szene zum 2. Mal in Mitteldeutschland, und zwar am Flugplatz Arnstedt-Alkersleben bei Erfurt.