Traditionsmannschaft unterstützt Faninitiative

Fanbürgschaft „500 für Dynamo“ – Auch die Traditionsmannschaft ist dabei. Bisher sind 23.850 Euro auf dem Treuhandkonto eingegangen. +++

Die Traditionsmannschaft der SG Dynamo Dresden, unter der Leitung von Dieter Riedel, hat mit großer Begeisterung von der Faninitiative erfahren und sich spontan entschlossen, ebenfalls einen Betrag auf das Treuhandkonto einzuzahlen.

Als Spieler haben sie einst durch ihre herausragenden Leistungen und Titelgewinne den Grundstein für Dynamos große Tradition gelegt. Aber auch in der Gegenwart möchten sie sich aktiv am Vereinsleben beteiligen. Heute stellen sie dies durch ihren Beitrag zur Fanbürgschaft unter Beweiß. Die Dresdner Idole hoffen auch, damit möglichst viele weitere Mitglieder, Fans und Sympathisanten der SG Dynamo Dresden von einer eigenen Fanbürgschaft überzeugen zu können.

„Denn gerade in diesen Tagen, wo die Mannschaft mit ihren tollen Leistungen alles dafür tut, dass in Dresden vielleicht schon bald wieder höherklassiger Fußball zu erleben sein wird, müssen wir alle zusammenrücken, um letztlich die hohe Hürde der stolzen Bürgschaftssumme zu stemmen“, erklärte Dieter Riedel, der in den 1970er Jahren als Rechtsaußenstürmer der Schwarz-Gelben insgesamt fünf DDR-Meisterschaften feierte.

Die SG Dynamo Dresden freut sich sehr über die aktive Unterstützung der Traditionsmannschaft. Denn gerade von den außergewöhnlichen Fähigkeiten und Erfolgen dieser Spieler zehrt der Verein im Kern noch heute. „Dynamo ist dank dieser Persönlichkeiten und ihrer unvergesslichen Europapokalabende noch immer weit über die Grenzen Deutschlands hinaus bekannt. Wäre gerade die Spielergeneration in den 70er Jahren nicht so erfolgreich gewesen, würde Dynamo heute ein entscheidender Teil der eigenen Identität fehlen“, sagte Geschäftsführer Volker Oppitz zur Unterstützung der Traditionsmannschaft.

Zwischenstand: Auf dem Treuhandkonto für die Fanbürgschaften sind bis heute, 12 Uhr, bereits 23.850 Euro eingegangen. Weitere Einzahlungen wurden bereits avisiert.

Quelle: Dynamo Dresden

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar