Traditionsmesse eröffnet: 27. Jagd & Angeln in Markkleeberg

Leipzig – Alles, was das Jäger- und Anglerherz begehrt, gibt es aktuell auf dem agra Veranstaltungsgelände Leipzig. Die mittlerweile 27. Auflage der „Jagd & Angeln“ wurde am Freitag eröffnet.

Mehr als 250 Aussteller aus den Bereichen Forst- und Landwirtschaft, Naturschutz und natürlich Jagd und Angeln sind hier vertreten. In seiner Eröffnungsrede zeigte sich Staatsminister Thomas Schmidt beeindruckt von der sehr erfolgreichen Messe: „Sie ist die wichtigste Messe ihrer Art in Ostdeutschland. Die Veranstaltung ist ein Besuchermagnet und ein Wirtschaftsfaktor.“

Etwa 70.000 Angler und mehr als 10.000 Jäger soll es in Sachsen geben. Aber gerade das letztere der beiden Berufsbilder steht häufig in der Kritik. Der Landesjagdverband nutzt daher gerne die Gelegenheit, um auf solchen Messen über die eigentlichen Tätigkeiten eines Jägers aufzuklären. „Wir gehen ja nicht bloß zum Schießen raus“, so Frank Conrad, Präsident des Landesjagdverbandes Sachsen e.V. „Es werden auch Bäume gepflanzt, Feldwege werden in Ordnung gebracht und wir tun alles mögliche, um die Natur nachhaltig zu erhalten.“

Mit dem Ziel, das Image der Jäger zu verbessern, wurde am Freitag ebenfalls die erste Sächsische Jagdkönigin gekrönt. „Ich als Jägerin vertrete nun den Landesjagdverband Sachsen und zeige Außenstehenden die Bedeutung der Jagd auf“, erklärt die 25-jährige Sandra aus Tarandt ihre neue Aufgabe.

Die 27. Jagd & Angeln läuft noch bis zum Sonntag. 30.000 Besucher werden dabei erwartet.