Tragischer Unglücksfall

In Neumark zwischen Zwickau und Reichenbach sind zwei Kinder in eine Güllegrube gestürzt.

Am Freitag vor 20.00 Uhr ereignete sich beim Spielen in einem Gutshof ein tragisches Unglück. Zwei Kinder im Alter von 10 und 12 Jahren waren in eine Güllegrube gestürzt. Durch Schnee war die mit Holz abgedeckte Grube für die beiden Kinder nicht erkennbar. Das Holz brach unter der Schneelast und dem Körpergewicht durch und beide Kinder stürzten in die gefüllte Grube. Während der 10-jährige durch Feuerwehr gerettet werden konnte, kam für den bereits untergegangenen 12-jährigen jede Hilfe zu spät. Trotz sofort durchgeführter Reanimation konnte der Notarzt nur noch den Tod feststellen. Weitere Prüfungshandlungen erfolgen durch die Kriminalpolizei Plauen.