Tragisches Unglück in der Leipziger Innenstadt

Auf einer Baustelle in der Nikolaistraße ist am Sonntagmorgen ein Kranführer ums Leben gekommen. Ein weiterer Arbeiter wurde schwer verletzt. Laut Polizei stürzte ein Autokran aus noch ungeklärter Ursache um. +++

Bei einem schweren Kranunfall in der Leipziger Innenstadt ist am Sonntagmorgen ein Bauarbeiter ums Leben gekommen. Sein Autokran kippte aus noch ungeklärter Ursache in die Nikolaistraße. Der 53-jährige Kranführer war offenbar sofort tot, ein weiterer Arbeiter liegt mit schweren Kopfverletzungen im Krankenhaus. Der Auslieger des Krans zerstörte unter anderem den Freisitz eines Restaurants. Bergungskräfte versuchen die Reste der Baumaschine zu stabilisieren, damit diese nicht in die angrenzenden Wohn- und Geschäftshäuser stürzen.