Trainerkarussell im Nachwuchsbereich des RB Leipzig

Ab sofort ist Frank Leicht neuer Cheftrainer der U17, die in der Bundesliga spielt, und löst damit Olaf Holetschek ab. Als neuer Co-Trainer der B-Junioren fungiert Alexander Blessin. Der bisherige Co-Trainer Björn Rosemeier bleibt als weiterer Assistent im Trainerteam. +++

Olaf Holetschek, der die Mannschaft seit der Saison 2011/12 betreute und im Vorjahr den Klassenerhalt in der Bundesliga schaffte, übernimmt den bis dato vakanten Posten des Co-Trainers der U23 und unterstützt von nun an U23-Trainer Tino Vogel.

Der Regionalligaverein teilt weiterhin mit, dass Frank Leicht  bereits langjährige Trainererfahrung hat und erfolgreich im Nachwuchsbereich des VfB Stuttgart und von Eintracht Frankfurt arbeitete. Im Männerbereich war Leicht ein Jahr als Co-Trainer beim 1. FC Köln tätig und trainierte zuletzt den SV Sandhausen (bis September 2010).

Gemeinsam mit dem Stuttgarter Nachwuchstrainerteam entdeckte, förderte und entwickelte Leicht unter anderem die Spieler Kevin Kuranyi, Mario Gomez, Christian Gentner, Tobias Weis, Sami Khedira, Andreas Beck, Serdar Tasci und Sven Ulreich, so aus der Mitteilung des Fußballclubs.

Alexander Blessin beendete im Sommer 2012 beim SV Bonlanden (Oberliga) seine aktive Karriere. Der 39-Jährige bringt neben sieben Bundesligaspielen für den VfB Stuttgart auch Erfahrung aus 45 Zweitligapartien (Stuttgarter Kickers) und fast 250 Drittligabegegnungen mit, so RB-Presssprecher Sharif Shoukry.

RB-Geschäftsführer Ulrich Wolter, der seit Montag offiziell im Amt ist, stellte das neue Trainerduo bereits am Nachmittag der Mannschaft vor. Im Anschluss leiteten Leicht und Blessin ihre erste Trainingseinheit mit der U17. Die B-Junioren starteten mit vier Niederlagen in vier Spielen in die Bundesligasaison und stehen am Tabellenende. Ziel ist auch in dieser Saison der Klassenerhalt, so aus der Pressemitteilung des Vereines.