Training für den Supercross

In der Chemnitz Arena ist am Freitag für das Motorsport-Event des Wochenendes trainiert worden.

Heute Abend und am Samstag findet hier der 2. Internationale Einsiedler Supercross statt. Die Besucher erwarten wieder fliegende Motorräder und spektakuläre Aktionen. Laut Organisationenteam wurde der Verlauf der Strecke nach dem gelungen Auftakt im vergangenen Jahr noch optimiert. Das betrifft vor allem die Sprunghügel auf dem rund 300 Meter langen Parcours. Dafür mussten etwa 3600 Tonnen Erdreich in die Arena gebracht werden. Insgesamt gehen 40 internationale Supercross-Fahrer an den Start. Die Veranstalter rechnen mit mehreren tausend Fans.