Training für vierbeinige Retter

Leipzig - Biggs ist bereit, bereit für sein Training. Als Suchhund rettet er Menschenleben. Üben kann er auf der Großbaustelle der König-Albert-Residenz.

Die Schutthügel der Baustelle bieten ideale Bedingungen für die Schulung der Vierbeiner. An diesem Samstag trainiert die Rettungshundestaffel der Johanniter-Unfall-Hilfe. Das Trainingsgelände bietet optimale Voraussetzungen. Die K&P Hausverwaltungs GmbH stellt das Areal zur Verfügung bis aus der Baustelle Wohnraum geworden ist.

Biggs trainiert seit er acht Wochen alt ist. Die Prüfung zum Flächenhund hat er schon erfolgreich bestanden. Seit einem Jahr ist er gemeinsam mit Frauchen Maria Balke in der Ausbildung zum Trümmerhund. Im Herbst steht dann seine Prüfung an. Umso wichtiger ist es, dass Biggs üben kann. Nicht nur er bereitet sich vor. In der gesamten Staffel sind 25 Hunde, die bis zu sechs mal im Jahr trainieren.

Tritt der Ernstfall dann ein und ein Gebäude in Leipzig stürzt in sich zusammen werden viele Retter benötigt. Die Feuerwehr, das technische Hilfswerk und die Rettungshunde bewerten dann die Trümmerlage. Und retten gemeinsam Leben.

© Leipzig Fernsehen

Biggs hat Erfolg und Frauchen Maria belohnt ihn mit einem Leckerli. Heute findet Biggs nur sein Spielzeug. Doch bald könnte er unter Schutt einen Menschen finden und ihm damit das Leben retten.