Traktor stürzte Abhang hinunter – Zeugen gesucht

Ein Traktor-Fahrer wich einem Moped aus und stürtzte einen Abhang hinunter.

Am Montag befuhr ein 71-jähriger Mann mit seinem Traktor Deere die Eibenberger Allee in Richtung Klaffenbach. Etwa 650 Meter vor der Ampelkreuzung mit der Bundesstraße 95 kam ihm ein bisher unbekannter Krad-Fahrer entgegen. Nach dem derzeitigen Erkenntnisstand bemerkte der Traktor-Fahrer das entgegenkommende Krad aufgrund tiefstehender Sonne nicht sofort. In der Folge wich der 71-Jährige nach rechts aus, um mit dem Krad nicht zusammen zu stoßen. Um mit dem am Heck des Traktors angebrachten Grubber nicht mit einem am rechten Straßenrand stehenden Baum zu kollidieren, lenkte er wieder nach links. Offensichtlich schlug er das Lenkrad dabei zu weit ein, sodass der Grubber nun einen am linken Straßenrand stehenden Baum streifte und das linke Vorderrad des Traktors mit einem weiteren Baum kollidierte. Dabei wurde das Rad abgerissen. In der Folge stürzte der Traktor einen Abhang hinunter, wobei der Tank aufriss und ca. 30 Liter Diesel ausliefen. Der Krad-Fahrer entfernte sich ohne anzuhalten vom Unfallort. Laut Aussage des 71-Jährigen gab es zwischen dem Krad und dem Traktor keine Berührung. Bei diesem Unfall entstand Sachschaden, der sich insgesamt auf ca. 30 000 Euro beziffert. Verletzungen zog sich der 71-Jährige keine zu. Es werden Zeugen gesucht, die Angaben zum Unfallhergang machen können. Insbesondere der unbekannte Krad-Fahrer wird gebeten, sich zur weiteren Klärung des Unfallhergangs bei der Polizei zu melden. Unter Telefon 0371 / 52 630 werden beim Polizeirevier Chemnitz-Süd, Voigtstraße 12 ? 14, Hinweise entgegengenommen.