Trauer am Polnischen Institut

Der Tod des polnischen Präsidenten Lech Kaczynski und seiner Begleit-Delegation in Folge des Flugzeugabsturzes am Samstag hat auch in Leipzig tiefe Betroffenheit ausgelöst.

Interview: Agnieszka Surwillo-Hahn – Leiterin Polnisches Institut Leipzig

So liegt derzeit ein Kondolenzbuch aus, in dem jeder sein Beileid bekunden kann. Im Namen der Stadt Leipzig hat auch Oberbürgermeister Burkhard Jung seine Betroffenheit ausgedrückt.

Die Möglichkeit, sich in das Buch einzutragen, besteht noch bis Freitag jeweils 10-18 Uhr im Polnischen Institut Leipzig, Markt 10. Außerdem wird es am Sonntag um 17 Uhr einen Gedenkgottesdienst in der Liebfrauenkirche Plagwitz geben.

In Leipzig leben derzeit etwas 1.300 Polen.