Trauer um 18-jährige Abiturientin

Die Polizei und Staatsanwaltschaft fahndet weiter nach dem mutmaßlichen Mörder der 18-jährigen Susanna H. aus Dresden.

Die am Mittwochmorgen gegen 8.30 Uhr tot in einer Wohnung im Stadtteil Johannstadt gefundene Abiturientin Susanna H. ist einem Gewaltverbrechen zum Opfer gefallen. Dies steht laut Polizei fest.

Laut SZ wird ein junger Mann gesucht, welcher der Freund des Opfers sein soll.

Oberstaatsanwalt Avenarius lehnte gestern „aus ermittlungstaktischen Gründen“ nähere Angaben zu den Todesumstäden und zum Verdächtigen ab.

Es soll sich nach SZ-Informationen um eine Beziehungstat handeln.
Ein Unfall und Selbstmord wurden bereits ausgeschlossen.

Mittwochnachmittag fand in der Kapelle der Schule des Opfers, dem katholischen St. Benno-Gymnasium eine Andacht statt. Fassungslosigkeit und Trauer herrschte auch gestern am Gymnasium.

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!