Trauergottesdienst

In einem Trauergottesdienst haben zahlreiche Chemnitzer heute Nachmittag in der Jakobikirche Mathias Wild gedacht.

Der ehemalige Pfarrer der Kirche St. Pauli Kreuz auf dem Kaßberg war vergangenen Dienstag nach langer, schwerer Krebserkrankung gestorben. Bis zuletzt hatte er sich aktiv in der Stadt engagiert. Er war Vorsitzender der Deutsch-Isrealischen Gesellschaft und Initiator der Tage der Jüdischen Kultur. Außerdem saß er seit 1990 im Stadtrat von Chemnitz und war langjähriger Fraktionsvorsitzender der Partei Bündnis 90 / Die Grünen. Mathias Wild wurde 48 Jahre alt.