Traurige Besucher-Bilanz in Freibädern

Bei diesem Wetter gehen nur die Enten baden…

Der Regen über unserer Stadt lässt die Besucherbilanz der Freibäder alt aussehen. Denn die Freibadsaison in diesem Jahr ist bis heute ein Trauerspiel:

Bislang waren in den städtischen Bädern in Gablenz, Einsiedel, Bernsdorf und Wittgensdorf 31.000 Besucher. Im Vorjahr waren zum gleichen Zeitpunkt schon 81.000 Gäste in den Freibädern – das heißt, dass momentan nur knapp 40 Prozent der Vorjahresbilanz erreicht wurde.

Tobias Stoppat hofft nun auf einen schönen August, um die Saison noch zu retten.

Interview: Tobias Stoppat – Sportamt: Abteilungsleiter Bäder

Das Freibad Bernsdorf hat bislang den geringsten Besucherrückgang zu verzeichnen.

Interview: Tobias Stoppat – Sportamt: Abteilungsleiter Bäder

Die Wassertemperatur in den städtischen Freibädern ist auf Grund des schlechten Wetters momentan auch im Keller: Im Schnitt hat das Wasser 21 Grad.

Der Stausee Oberrabenstein, einer der beliebtesten Badeorte in Chemnitz, hat bis jetzt noch keinen Besucherrückgang zu verzeichnen – allerdings hat die Saison dort auch früher begonnen.

***
Hier finden Sie immer die Wassertemperaturen aus den Chemnitzer Freibädern: 
http://www.chemnitz-fernsehen.de/default.aspx?ID=5412