Traurige Bilanz der Fighting Kangaroos

Hart gekämpft und doch verloren, das ist die Bilanz des letzten Heimspiels der Fighting Kangaroos in diesem Jahr.

Die Chemnitzer Volleyballdamen mussten sich am Samstag dem TSV Sonthofen mit 2 zu 3 Sätzen knapp geschlagen geben.

Nach einem nahezu perfekten Start für die Kangaroos mit Satzgewinn glichen die Gäste im zweiten Spielabschnitt nach einem Kopf-an-Kopf-Rennen wieder aus.

Der dritte Satz ging wieder an die Chemnitzerinnen, doch den vierten Durchgang verschliefen die Schützlinge von Trainer Mirko Pansa komplett.

Im entscheidenden Tie Break hatte dann letztendlich Sonthofen die besseren Nerven.

Nach der Niederlage rangiert Chemnitz nun auf dem siebten Tabellenplatz.

Mehr vom Sport finden Sie hier!